Bereicherung für Wü – Das Grand Hotel Abgrund

Endich passiert was in Würzburg! Wir gratulieren KuPuk zum ersten Erfolg! Mehr Infos auf der Homepage: abgrund.blogsport.de!! Das Grand Hotel Abgrund ist ein Kulturtreff in selbstbestimmter Abhängigkeit.Es steht offen für alle, die Lust haben, in einem emanzipatorischen Rahmen zusammenzukommen, sich kennen zu lernen und selbst aktiv zu werden.

Jede_r, die/der sich mit dem Grundkonzept des Kulturtreffs identifiziert, kann eigenständig Veranstaltungen organisieren und so das Grand Hotel Abgrund mit Leben füllen. Das Grand Hotel Abgrund soll ein Treffpunkt sein für organisierte und nicht-organisierte Menschen aus den verschiedensten sozialen, politischen und kulturellen Zusammenhängen. Es bietet einen unkommerziellen Raum für Ausstellungen, Infoveranstaltungen, Lesungen, Vorträge, Gruppentreffen, Konzerte, manchmal auch Partys oder Musikabende.

Das Kulturangebot sind nach Möglichkeit kostenlos oder zumindest so günstig wie möglich. Das Grand Hotel Abgrund ist aber nicht die billige Alternative zum sonstigen Kulturangebot. Im Grand Hotel Abgrund wird entlang emanzipatorischer Inhalte parteiunabhängige Politik, Kritik und Kultur betrieben.

Grundsätzlich bietet das Grand Hotel Abgrund jeden Dienstag und Freitag Programm. Den genauen Beginn entnehmt ihr bitte den Texten zu den einzelnen Veranstaltungen. Auch nach nicht abendfüllenden Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerten, Vorträgen hat der Kulturtreff mindestens bis 1 Uhr geöffnet.

Getragen wird das Grand Hotel Abgrund vom Verein für Kultur, Politik und Kritik e.V. Dieser ist auf Spenden angewiesen, um die Miete und sonstige Kosten begleichen zu können. Weder die Stadt noch ein kirchlicher oder parteinaher Träger unterstützt uns. Spenden können auf vielfältige Weise bei uns eingehen: Zum Einen könnt ihr Fördermitglieder werden. Mit einem Betrag von 5 € im Monat seid ihr dabei und unterstützt das Projekt. Außerdem kann das Konzept nur funktionieren, wenn ihr auch für die Getränke, die ihr im Grand Hotel Abgrund trinkt, spendet. Niemand von den Aktiven wird für die Arbeit im Kulturtreff bezahlt, alles findet auf ehrenamtlicher Basis statt.

Um nicht im Meer der kulturellen Beliebigkeit unterzugehen, bestehen formelle Hierarchien. So findet einmal im Monat ein offenes Plenum statt, indem alle Entscheidungen durch Mehrheitsbeschluss getroffen werden. Dabei sind aber nur Ini-Mitglieder stimmberechtigt. Alle anderen dürfen nur vorsprechen und sich an den Diskussionen beteiligen. Um Ini-Mitglied zu werden muss man sich auf dem offenen Plenum vorstellen oder von einem Ini-Mitglied vorgeschlagen werden. Die Ini stimmt dann über die Mitgliedschaft der jeweiligen Person ab. Im Grand Hotel Abgrund werden sexistische, rassistische, antisemitische, homophobe und andere unterdrückende oder ausgrenzende Verhaltensweisen nicht geduldet.


Kommentare

Bereicherung für Wü – Das Grand Hotel Abgrund — Keine Kommentare

  1. Tja,

    wir haben Probleme mit den Ämtern, das kennt ihr Wagenplatzleute ja leider zu Genüge. Auf jeden Fall wird es vorerst keine Veranstaltungen mehr im Keller geben, solange, bis wir insbesondere die Sachen mit dem Bauamt geklärt haben.

    Beste Grüße
    Benny von KuPuK

Schreibe einen Kommentar