Waschplatz adé – Platzverweis für bunte Busse

Heute morgen gab es Ärger mit dem Ordnungsamt. Zahlreiche Passanten, die Feuerwehr und sogar die Polizei haben uns gemocht und akzeptiert – die eine Prostituierte vom Waschplatz jedoch nicht. Aufgrund einer Anzeige ist das Ordnungsamt (aka die Stadtpolizei) seiner Arbeit nachgegangen und hat uns mit einer Strafanzeige gedroht wenn wir nicht innerhalb von 12Stunden das Gelände verlassen… Übernachten im Fahrzeug innerhalb der Stadt ist scheinbar nicht erlaubt. Auf nach Gadheim – ins Exil, wo auch unsere Zweite Wagenplatz Party stattfinden wird.

no images were found


Größere Kartenansicht


Kommentare

Waschplatz adé – Platzverweis für bunte Busse — Keine Kommentare

  1. Das ist doch lächerlich! Sagt bescheit wenn es Proteste gibt – ich unterstütze euch in jeder Art und Weise 🙂 Ihr habt doch echt keinen gestört… Ordnungsamt LOOOL was für nen Kindergartenverein!

  2. Man sollte die mal anzeigen! Immerhin ist das Gewerbe nur toleriert und nicht legal! Echt schwache aktion von der stadt, soetwas durchgehn zu lassen!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar